Motorsport  »  Aktuelles  »  Die Zusammenfassung des Rennwochenendes: Wickens und Green siegten in den zwei Rennen auf Zanvoort
DTM

Die Zusammenfassung des Rennwochenendes: Wickens und Green siegten in den zwei Rennen auf Zanvoort

2016-07-18 - Arthur Gold     Tags: DTM, MotoGP, Sachsenring, Zandvoort, Rast, Wickens, Green, Marquez
DTM Zandvoort: Rasts Debüt in der DTM.

Rene Rast hatte an diesem Wochenende sein Debüt in der DTM. Der ehemalige König des Porsche Supercup fuhr am Sonntag hinter dem Lenkrad eines Audis in Vertretung von Adrien Tambay, dem die linke Hand weh tat. Er hat sich die Hand mit dem Lenkrad gestoßen während des Unfalls am Start des Samstagsrennen. Rast, der keine Erfahrung in der DTM hat, hat auch nicht beindruckt. Im Qualifying war hat er den 22 Platz von 24 eingenommen. Das Rennen hat er auf Platz 19 beendet, also als Letzter.

Das erste Rennen an diesem Wochenende in Zandvoort ging an Robert Wickens im Mercedes. Am Sonntag siegte Jamie Green im Audi. Beide starteten von der Pole Position. Nach dem Sieg am Samstag beförderte sich Wickens auf den zweiten Platz in der Gesamtwertung. Dies dauerte aber nicht lange, da Green nach seinem Triumph auf diese Position gesprungen ist.

Im zweiten Rennen hat Wickens versucht Green anzugreifen, doch ohne Erfolg. Später fiel Wickens durch ein Loch im Reifen weit nach hinten und konnte in diesem Rennen keine Punkte mehr sammelt. Dadurch fiel der Kanadier in der Gesamtwertung auf Platz 4.
Es führt weiterhin Marco Wittmann im BMW. Der Meister aus dem Jahre 2014 hat 7 Punkte Vorsprung vor Green. In Zandvoort war er am Samstag zweiter und am Sonntag vierter.

Dritter auf dem Podium am Samstag war Christian Vietoris (Mercedes). Am Sonntag sind noch Gary Paffett (Mercedes) und Edoardo Mortara (Audi) hinter Green ans Ziel gekommen.MotoGP: Grand Prix Deutschlands. Marquez vergrößert seine Führung im Kampf um den Meistertitel.

Marc Marquez machte an diesem Wochenende einen weiteren Schritt um den Weltmeistertitel der MotoGP zum dritten Mal in seiner Karriere zu erzielen, indem er im nassen Grand Prix Deutschlands siegte.Während das Honda As zum dritten Mal in dieser Saison und zum siebten Mal auf dem Sachsenring triumphierte, hat der jetzige Weltmeister Jorge Lorenzo das Rennen gerade mal auf Platz 15 beendet. Der zweite Yamaha Fahrer - Valentino Rossi - war achter.

Marquez hat nach dem Start von der Pole Position auf der nassen Strecke mehrere Plätze verloren. Doch dank dem frühen Boxenstopp und dem Wechsel auf das Motorrad mit Slick Reifen, als die Strecke trocken wurde, konnte er seinen verlust schnell nachholen.Andere sind entweder zu spät in die Boxen gefahren oder haben auf Intermediates gewechselt. Mit den Slicks war Lorenzo ca. 5, 6 Sekunden schneller als die Führenden Fahrer.

In der Hälfte der Saison führt Marquez mit 48 Punkten vor Lorenzo und 59 vor Rossi.

Neben Marquez standen auf dem Podium noch Cal Crutchlow und Andrea Dovizioso, der die meiste Zeit des Rennens in Führung war.Im GP Deutschlands konnte zum zweiten mal in Reihe Stefan Bradl nicht teilnehmen. Er hatte einen Unfall wären des Trainings und erlitt eine Gehirnerschütterung.


Dein Kommentar

Nick
Inhalt
Code vom Bild übertragen
Um Kommentare unter dem selben Nick abgeben zu können,
ohne sich jedes Mal erneut wieder anzumelden, musst Du Dich registrieren oder einloggen.

Einloggen

Login Passwort
0

Kommentar zu:

Die Zusammenfassung des Rennwochenendes: Wickens und Green siegten in den zwei Rennen auf Zanvoort