Motorsport  »  Aktuelles  »  GP Österreich - Hamilton siegt über Rosberg nach einer Kollision in der letzten Runde
GP Österreich - Hamilton siegt über Rosberg nach einer Kollision in der letzten Runde

GP Österreich - Hamilton siegt über Rosberg nach einer Kollision in der letzten Runde

2016-07-03 - Robert Baumann     Tags: Hamilton, Rosberg, Mercedes, Grand Prix, Red Bull Ring, Ergebnisse, F1, Formel 1, Rennen
Die amtierende Formel 1 Weltmeister, Lewis Hamilton, hat unter dramatischen Umständen den Sieg im Großen Preis von Österreich seinem Teamkollegen und Hauptrivalen, Nico Rosberg, aus den Händen gerissen, nachdem er in der letzten Runde besser aus einer Kollision zwischen den Beiden rauskam.
GP Österreich - Hamilton siegt über Rosberg nach einer Kollision in der letzten RundeGP Österreich - Hamilton siegt über Rosberg nach einer Kollision in der letzten Runde
Rosberg fiel auf Platz vier, was bedeutet, dass in der WM-Wertung der Abstand zwischen Rosberg und Hamilton anstatt 24 nur noch 11 Punkte beträgt. Doch es kann noch schlimmer kommen, denn die Schiedsrichter informierten, dass dem deutschen Mercedes Piloten Konsequenzen für Verursachung eines Unfalls und das Weiterfahren mit einem stark beschädigten Boliden, drohen.
GP Österreich - Hamilton siegt über Rosberg nach einer Kollision in der letzten RundeGP Österreich - Hamilton siegt über Rosberg nach einer Kollision in der letzten Runde
In dem erstklassigen Rennen auf dem Red Bull Ring standen neben Hamilton auch der jüngste und der älteste Fahrer der Staffel auf dem Podium, der 18-jährige Max Verstappen aus Red Bull und der 36-jährige Kimi Raikkonen aus dem Stall Ferrari.

Hamilton startete diese Saison zum ersten Mal von der Pole Position und führte erst das Rennen an, doch das Verzögern des Reifenwechsels tat ihm nicht gut. Vielleicht wartete er unnötigerweise auf Regen, denn ein paar Tropfen sind vom Himmel gefallen. Er hat auch in der Box ein bisschen zu viel Zeit verbracht, als er dort endlich ankam.
Der Titelverteidiger hat es geschafft 20 Runden auf den superweichen Reifen zu fahren. Als er diese gewechselt hat, hatten seinen Mechaniker einige Schwierigkeiten beim Bedienen des Briten.

Nachdem Hamilton wieder auf die Strecke gefahren ist, ist er hinter seinen Teamkollegen gefallen, der seine Reifen schon viel früher gewechselt hat. Bevor Rosberg in die Box gefahren ist, hat er sich von Platz 6 auf 3 hochgearbeitet. Er bekam eine Strafe und wurde beim Start nach hinten versetzt, weil er das Getriebe gewechselt hat.
GP Österreich - Hamilton siegt über Rosberg nach einer Kollision in der letzten RundeGP Österreich - Hamilton siegt über Rosberg nach einer Kollision in der letzten Runde
Nachdem beide Mercedes Bolide in der Box waren, hatten die beiden Ferraris die  Führung übernommen, doch dann musste das italienische Team eine große Enttäuschung erleiden.

In der 26. Runde ist Sebastian Vettel der Reifen geplatzt. Das Ferrari Ass, der heute seinen 29. Geburtstag feiert, rammte die Leitplanken auf der Startgeraden und war raus aus dem Rennen.
GP Österreich - Hamilton siegt über Rosberg nach einer Kollision in der letzten RundeGP Österreich - Hamilton siegt über Rosberg nach einer Kollision in der letzten Runde
Es schien, als ob er seine superweichen Reifen komplett abgenutzt hätte, doch Pirelli gibt an, dass er auf etwas gefahren ist und dadurch der Reifen platzte.

Dadurch wurde das Safety Car aktiviert und Rosberg übernahm die Führung. Raikkonen ist einen Moment zuvor in die Box gefahren und fiel auf Platz 6.
GP Österreich - Hamilton siegt über Rosberg nach einer Kollision in der letzten RundeGP Österreich - Hamilton siegt über Rosberg nach einer Kollision in der letzten Runde
Als das Rennen wieder aktiviert wurde, blieb Rosberg sehr selbstsicher in Führung, obwohl sich einige Teile von Vettels Reifen an seinen Boliden klebten und er einen der seitlichen Lufteinlässe beschädigte.

Hamilton fuhr hinter Rosberg, doch der Brite hatte einige Probleme technischer Natur. Er wurde übers Radio gewarnt, dass er zu sehr die Federung belastet, indem er auf den Rand der Strecke fährt, was tödlich für die Querlenker ist.
GP Österreich - Hamilton siegt über Rosberg nach einer Kollision in der letzten RundeGP Österreich - Hamilton siegt über Rosberg nach einer Kollision in der letzten Runde
Nachdem das Safety Car von der Strecke gefahren ist, hielt Hamilton ständig etwa zwei Sekunden Abstand zu Rosberg. Er versuchte es seinen Teamkollegen während der zweiten Pit-Stopps zu überholen, doch wieder verbrachte er zu viel Zeit bei seinen Mechanikern. Rosberg wechselte die Reifen eine Runde später und blieb vor Lewis.
GP Österreich - Hamilton siegt über Rosberg nach einer Kollision in der letzten RundeGP Österreich - Hamilton siegt über Rosberg nach einer Kollision in der letzten Runde
Als die Beiden wieder auf den Ring gefahren sind, hatten sie Max Verstappen zu überholen, der sich nur auf einen Boxenstopp begrenzte. Der Niederländer hatte aber keine Chance auf seinen abgenutzten Reifen die  Führungsposition zu halten.

Als Max von Rosberg und Hamilton überholt wurde, kam es zu einem interessanten Kampf um die Führung zwischen den beiden Mercedes Fahrern.
GP Österreich - Hamilton siegt über Rosberg nach einer Kollision in der letzten RundeGP Österreich - Hamilton siegt über Rosberg nach einer Kollision in der letzten Runde
Hamilton fuhr immer näher an Rosberg und griff ihn in der letzten Runde an. Dann kam es zwischen ihnen zum Kontakt.

Lewis fuhr auf den Seitenstreifen. Als er wieder auf den Asphalt kam sind die beiden Silberpfeile noch einmal zusammengestoßen.

Beide Bolide haben heftig gelitten, aber besser kam Hamilton davon. Der Weltmeister übernahm die Führung und Rosberg, der den Frontflügel beschädigt hatte und dieser auf dem Asphalt schliff verlor noch zwei Positionen.
GP Österreich - Hamilton siegt über Rosberg nach einer Kollision in der letzten Runde
Im Schatten des Kampfes zwischen Rosberg und Hamilton, konnten Jenson Button und Pascal Wehrlein große Erfolge feiern.

Button startete von Platz 3 in seinem McLaren-Honda Boliden und fiel nur um 3 Positionen auf Platz 6.

Wehrlein begann das Rennen von Platz 11 und fuhr mit dem Manora Boliden als Zehnter durchs Ziel. So erkämpfte er sich den ersten Punkt in seiner Karriere. Gleichzeitig war dies der zweite Punkt in der Geschichte von Manor.
Ein absoluter Reinfall war das Rennen für den Helden vom Samstag, Nico Hülkenberg. Er startete das Rennen neben Hamilton und verlor sofort an Positionen. Er fuhr öfter in die Box als seine Rivalen und bekam dazu noch eine 5-Sekunden Strafe, weil er zu schnell in der Pit-Lane gefahren ist. Letztendlich hat er das Rennen abgebrochen.
Auch der zweite Force India Fahrer, Sergio Perez, musste eine Niederlage wegstecken. Nachdem er von Platz 15 gestartet ist, konnte er sich auf die punktierten Plätze hocharbeiten, doch in der letzten Runde hatte er einen Unfall und konnte das Rennen nicht beenden.
Doch wenn Perez nicht raus wäre, gäbe es keine Punkte für Wehrlein.

Daniil Kwjat, Felipe Massa und Fernando Alonso haben es ebenfalls nicht ins Ziel geschafft.

Kwjat ist der Bolide kurz nach dem Start kaputt gegangen, Massa und Alonso fuhren, ähnlich wie Hülkenberg, kurz vor Ende des Rennens in die Garage.

Massa startete nicht von seiner zehnten Position, sondern wie Kwjat, aus der Pit-Lane, denn das Team Williams hat ihm noch den Frontflügel gewechselt.
Formel 1 - Saison 2016 - GP Österreich -Rennen

Fahrer
Team
Verlust
1. Lewis Hamilton
Mercedes71 Runden
2. Max Verstappen
Red Bull
+5,719 sek.
3. Kimi Raikkonen
Ferrari
+6,024 sek.
4. Nico Rosberg Mercedes
+16,710 sek.
5. Daniel Ricciardo
Red Bull
+30,981 sek.
6. Jenson Button
McLaren-Honda
+37,706 sek.
7. Romain Grosjean
Haas
+44,668 sek.
8. Carlos Sainz Jr
Toro Rosso +47,400 sek.
9. Valtteri Bottas
Williams
+1 Runde.
10. Pascal Wehrlein
Manor
+1 Runde
11. Esteban Gutierrez
Haas
+1 Runde.
12. Jolyon Palmer
Renault
+1 Runde
13. Felipe Nasr
Sauber
+1 Runde
14. Kevin Magnussen
Renault
+1 Runde
15. Marcus Ericsson
Sauber
+1 Runde
16. Rio Haryanto
Manor
+1 Runde
. Sergio Perez
Force India
nicht beendet
. Nico Hulkenberg
Force India
nicht beendet
. Fernando Alomso
McLaren-Honda
nicht beendet
.
Felipe Massa
Williams
nicht beendet
.
Sebastian Vettel
Ferrari
nicht beendet
. Daniil Kwiat
Toro Rosso
nicht beendet


360kmh.de

Dein Kommentar

Nick
Inhalt
Code vom Bild übertragen
Um Kommentare unter dem selben Nick abgeben zu können,
ohne sich jedes Mal erneut wieder anzumelden, musst Du Dich registrieren oder einloggen.

Einloggen

Login Passwort
0

Kommentar zu:

GP Österreich - Hamilton siegt über Rosberg nach einer Kollision in der letzten Runde